PuppenMITmacherei 2015 – Das sechste Treffen

Hui, Finale!

Die Puppe Kalle wohnt nun schon eine ganze Weile bei uns. Seit August, seit dem ersten Geburtstag des Kindes. Leider habe ich keine Fotos für euch vom Geburtstag selbst – die Fotos sind tatsächlich alle so doof geworden (wir sind ganz traurig), dass ich kein Gutes finden kann. Aber ich erzähle euch, wie es war: In unserem Sommerurlaub mit dem roten Bulli in Frankreich haben wir um den Geburtstag des Jungen herum meine Eltern und die Familie meiner Schwester getroffen. Wir waren also ein Haufen Leute und haben einige schöne Tage zusammen verlebt, und als krönenden Abschluss des gemeinsamen Urlaubsteils zusammen Geburtstag gefeiert. Wie es sich für einen Sommerurlaub gehört, war es schön sonnig  leider richtig regnerisch an dem Tag. Wir haben kurzerhand eine Plane aufgespannt, sodass wir alle – eng zusammengerückt – im Trockenen vor dem Bulli frühstücken konnten. Gemütlich! Schließlich haben wir unserem Jungen die Blechbox überreicht, die er schon den ganzen Urlaub so spannend fand (meine mobile Puppenwerkstatt). Nun wartete dort Puppe Kalle… Als unser Junge die Puppe sah, strahlte er sehr, hob sie in die Arme, schaute einmal fragend zu uns, kniff dann der Puppe in den Kopf – und pfefferte sie auf den Boden. Nun, viel hat sich seither nicht verändert, aber mit so einer Reaktion habe ich gerechnet. Unser Junge hat zu diesem Zeitpunkt kaum Interesse an Puppen oder Stofftieren gezeigt, so dass es keine Überraschung war (ich versuche schon lange, den Hasen Manni in das Zubettgehritual einzuführen … bisher eher erfolglos). Dennoch sitzt die Puppe hier bei uns präsent auf dem Regal des Jungen, und ab und an nimmt er sie sich doch kurz, wie hier:

Vielleicht kommt es mit der Zeit, er ist ja noch so klein, vielleicht aber auch nicht, und das ist auch in Ordnung. Dann wird Kalle weiterhin auf dem Regal sitzen und unserem Jungen zuschauen, wie er mit den diversen Holztieren spielt und muht und wiehert.

Hach, auch wenn Kalle (noch) hauptsächlich herumsitzt – es hat mir einen riesigen Spaß gemacht! Mit der Erfahrung von einigen Puppen mehr würde ich zwar heute einiges anders an Kalle machen (z. B. die Haare und Augen …), aber ich mag ihn dennoch sehr. So eine erste Puppe … ich verknüpfe viele Erinnerungen mit der Entstehungsgeschichte.

Danke an Naturmama Caro und Maria von Mariengold. Es war klasse!

Advertisements

8 Gedanken zu “PuppenMITmacherei 2015 – Das sechste Treffen

  1. Kalle und Kind passen richtig gut zusammen, finde ich – auch wenn sie nicht so viel zusammen spielen. Bei meinem Sohn und Herrn Klaus ist es auch so. Er hat eigentlich nur damit gespielt, wenn ich mich mit der Puppe beschäftigt habe (also eigentlich hat er dann mit mir gespielt oder wir haben zusammen was für die Puppe gemacht) – aber das ist ja auch schön.
    Einen schönen kleinen Begleiter hat dein Sohn jedenfalls!
    Die Haare gefallen mir übrigens gut so. Hatte ich auch überlegt. Vielleicht beim nächsten Puppenkind, denn das kommt bestimmt!
    Liebe Grüße
    Barbara

    Gefällt mir

  2. Zwei kleine verschmitzte Kerle! Ich bin mir ziemlich sicher, Kalles Zeit wird kommen. Mein Sohn hat auch einen Kalle und nachdem er ihn anfänglich jeden Abend vorm Einschlafen gedrückt hat, wurde Kalle von Bär verdrängt. Das ging eine ganze Weile so, bis irgendwann Kalle wieder angesagt war. Und gerade fängt die Autophase an… Alles zu seiner Zeit!
    Die Muschelkette ist übrigens ein wunderschönes Detail.
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt mir

    1. Danke, Nina – du hast Recht, alles zu seiner Zeit. Hier ist halt wohl gerade die Kuh- und Pferd- und Schweinphase 🙂
      Die Idee mit dem Kartoffeldruck für deinen Lenny finde ich super! Überhaupt, süß ist er geworden.

      Gefällt mir

  3. Ich finde diese schöne Puppe hat wirklich eine ganz besondere Ausstrahlung. Kalle schaut einen direkt an, mit einem ganz berührenden Blick. Bin gespannt welche Puppen du noch zum Leben erweckst!

    Gefällt mir

  4. Wirklich schön, dein Kalle.

    Und wie die Naturkinder-Mama im Final-Post schrieb, vielleicht brauchen die Kinder Zeit und sehen die Puppe mit anderen Augen und freuen sich einfach, dass sie da sitzt?!

    Liebe Grüße
    mei

    Gefällt mir

  5. Hello,

    your Kalle is wonderful. A nd the story you have written is just so true.
    Even if Kalle is sitting on the shelf she is there.

    It was nice to visit your blog.
    I am glad to be part of this wonderful project „Puppenmitmacherei“.

    I wish you merry Christmas,
    Krystyna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s