Wir haben heute einen Lernturm gebaut!

Juhu, heute haben wir einen „Lernturm“ gebaut! 20151008_213145Für alle, die so einen Turm noch nicht kennen: Aus der Montessori-Pädagogik stammend (hm, oder/und auch von Emmi Pikler, so genau durchschaue ich das gerade nicht – weiß jemand genaueres?!) kommt diese tolle Idee. Es ist ein Hocker mit Rausfallschutz, der dem Kind ermöglicht, am oberen Geschehen teilzuhaben. Zum Beispiel in der Küche oder überall sonst, wo große Leute in Bereichen arbeiten, die höher sind als das Kind sehen kann.

Ein Grundsatz, der aus dieser Strömung stammt, ist nämlich: Die Umgebung muss dem Kind angepasst sein, nicht das Kind der Umgebung. Für uns ist das natürlich vollkommen klar – wenn das Kind an meinem Bein jammert, während ich außerhalb seines Sichtfeldes Geräusche mit Irgendwas mache, wild hin und her hantiere, kurz: in den Augen des Kindes mit etwas sehr, sehr Spannendem beschäftigt bin, liegt der Gedanke nahe, dass das Kind zuschauen oder vielmehr mitmachen möchte. Dass es wissbegierig ist und wirksam sein möchte. Seit unser Junge recht gut stehen kann, haben wir meist einen kleinen Stuhl so hingedreht, dass er hinauf und hinunter klettern konnte, um „dabei“ zu sein und nicht irgendwo unten, abgeschnitten vom Geschehen (oder auf dem Arm oder im Tuch). Doch jetzt haben wir das ganze mal ein wenig professionalisiert, und damit die Umgebung tatsächlich so angepasst, dass unser Junge selbst entscheiden kann und ganz ohne Hindernisse oder Unerreichbarkeiten teilhaben kann.

Natürlich kann man den Lernturm auch im Original kaufen, aber da kostet er locker über 300 Euro … Mit ein bisschen googeln haben wir dann diese Anleitung gefunden und hatten – schwupps -, nur Kosten von insgesamt 30 Euro. Schnell einen Hocker bei IKEA und alle Hölzer im Baumarkt geshoppt (und gleich vor Ort zusägen lassen!),

20151008_160337haben wir uns heute alle zusammen an die Arbeit gemacht.

20151008_16063320151008_160704

Das Reinklettern klappt schon ganz prima, das Rausklettern ist ein bisschen schwieriger …

20151008_173439 20151008_173445 20151008_173820

Schon jetzt kann ich sagen, der Lernturm ist gold wert!

Advertisements

5 Gedanken zu “Wir haben heute einen Lernturm gebaut!

  1. Das ist ja genial, genau so etwas habe ich mir immer bei meinem großen Kind früher gewünscht und mich tatsächlich immer gefragt, warum soetwas noch nicht erfunden wurde!? Hätte ich das gewusst… Jetzt überlege ich grad, ob das aucj was für das kleine Kind wäre. Aber versuchen die Kinder nicht, noch höher auf den Stuhl zu klettern? So nach dem Motto, wo Stufen sind, muss ich irgendwie hoch?

    Gefällt mir

    1. Ne, gar nicht!Unser Junge klettert wirklich UNGLAUBLICH gerne – auf alles, was auch nur irgendwie erhöht ist – und zwar mit großem Eifer. Aber im neuen Stuhl steht er tatsächlich einfach nur und nutzt die hohe Position. Allerdings, rein und raus (also hoch und runter) klettert er schon sehr viel, aber das übt ja nur ; )

      Gefällt mir

  2. Mittlerweile steht unsere Kleine stolz und glücklich auf dem Lernturm! Danke für diese tolle Idee und die Anleitung die du gleich mitgeliefert hast. Ich mag deinen Blog und möchte gerne bei neuen Artikeln benachrichtigt werden- aber ich weiß nicht wie. Bin ich zu dusselig?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s