Puppen(MIT)macherei – das vierte Treffen

Und zack ist Oktober! Und damit auch das vierte Treffen der Puppen(MIT)macherei von der Naturkinder-Seite und Mariengold.

Heute geht es um den Kopf der Puppe, um die Haare und die Ausgestaltung des Gesichts. Hach, ist es lange her, dass ich daran gesessen habe – da war noch Sommer.

Los geht’s:
Kurz vor der Abfahrt in den Urlaub habe ich ja noch so tolle Seidenstickgarne gefunden, mit denen ich das Gesicht sticken wollte. Weil ich mich bei so vielen tollen Farben aber gar nicht entscheiden konnte, habe ich einfach die ganze Vorauswahl mit auf die Reise genommen.

image

Lange Zeit dachte ich, es würden diese Farben werden:

20151007_095641

Doch schließlich habe ich mich für diese hier entschieden, die anderen sahen (obwohl ich die Farben immer noch toll finde und gerade wieder zu zweifeln beginne) einfach ganz, ganz farblos aus im Gesicht der Puppe:

20151007_095719

Die Augen habe ich also zweifarbig gestickt, um sie weniger starr erscheinen zu lassen – ich glaube aber, ein klitzekleiner sehr heller Lichtpunkt würde ihnen dennoch gut tun. Da setze ich mich wohl noch einmal dran.

Der Mund ist in einem stärkeren Rot (auf den Fotos wirkt es recht knallig …) gestickt. Mit der Form bin ich nach so einigen Versuchen nun ganz zufrieden.

gesicht

Und schließlich das Haar! Diese Püppi sollte blond werden, und das ist sie auch! Ich habe das Garn einfach mit einer Nadel auf den Kopf gestickt, vom Scheitel, bzw. eher einem Scheitelpunkt aus gesehen immer in mal längeren, mal kürzeren Stichen. Und tadaa, so sieht der ganze fertige Puppenkopf nun aus:

20151007_100552 20151007_100602 20151007_100723

Weiter geht’s im November, dann zeige ich euch, was die Püppi für Kleidung trägt – und verrate auch den Namen, der mir just beim letzten Haarstich in den Sinn kam 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Puppen(MIT)macherei – das vierte Treffen

  1. Oh, ich wollte gerade meine Schwester zum Perückenhäkeln einspannen, da zeigst Du mir einen ganz neuen Weg auf. Das ist natürlich eine tolle Alternative, besonders für jemanden wie mich, der gerne häkeln würde, aber es nicht kann.
    Geschickt gestickt! 😉
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt mir

    1. Danke! Ich hatte bis vor kurzem einfach gar nicht verstanden, wie so eine Perücke gehäkelt werden soll, auch wenn ich weiß, wie häkeln geht (es aber nicht so sehr mag ;)) Aber jetzt habe ich aufschlussreiche Bilder gesehen und bin ganz wild darauf, es mal so zu versuchen 🙂 Für ne Kurzhaarfrisur ist die gestickte Variante aber echt praktisch und auch hübsch, wenn man keinen Strubbelkopf will. Aber viel mehr kann man so ja nicht machen … da sind die gehäkelten Ansätze deutlich vielseitiger! Für deinen Lenny kann ich es mir aber auch gut so gestickt vorstellen – man kann das Garn ja dann auch ein bisschen wuschelig rausbürsten?

      Gefällt mir

  2. Your doll is lovely. Especially I like his hair. Congratulations.
    Funny is that I have the same problem when I come to embroidering the doll’s face. The colours I choose before I embroider them do not look very well on the doll. They simply don’t match. So I make several attempts to find the right colour. And I think it is better to choose colours in daylight.
    Regards,
    Krystyna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s