Tipps zum Nähen von gewachsten Stoffen

Mit gewachsten Stoffen zu nähen, ist in erster Linie ziemlich backig. Zwar sind klebrige Hände und eine schmierige Nähmaschine vorprogrammiert, aber beides kann man super wieder säubern.

IMG-20140726-WA0009

Dazu habe ich noch diese Tipps:

Vorbehandelt, z. B. gewaschen werden, muss gewachster Stoff nicht, da er auch später nicht gewaschen werden muss. Kleine Macken und Knittereien geben dem Stoff erst sein gutes Aussehen, fleckempfindlich ist er durch die Wachsbehandlung nicht.

– Die richtige Nadel: Weil gewachster Stoff ziemlich schwer und dicht ist, sollte man eine dicke Nadel nehmen. Ich habe für den Rucksack eine Jeansnadel von Schmetz in der Stärke 90, bei vielen Lagen auch eine in 100 genommen.

Nähmaschine regelmäßig säubern: Das Wachs sammelt sich mit der Zeit im Transporter, im Füßchen und in allen Ritzen der unteren Platte. Hier kann man aber gut zwischendurch immer mal mit einem weichen, feuchten Lappen und einem Minispritzer mildem Reinigungsmittel abwischen. Mit einem feuchtem Wattestäbchen kommt man auch gut in kleinere Ecken. Ganz besonders gut säubern sollte man die ganze Maschine, wenn das Projekt abgeschlossen ist – sonst bekommt der nächste Stoff unter der Nadel fiese Fettflecken.

Nähmaschine Wachs säubern

Apropos Fettflecken: Wenn man den Stoff nicht sogleich vernäht, sollte man ihn in einer Plastiktüte aufbewahren – ansonsten verteilt sich das Wachs fettig auf allem, was mit ihm im Kontakt ist. Auch beim Zuschneiden ist es angebracht, etwas unterzulegen, falls der Untergrund empfindlich ist. Ich habe seither hübsche Umrandungen auf der unbehandelten Holztischplatte …

Tisch

Zum Bügeln: Irgendwo habe ich gelesen, man solle beim Bügeln ein extra Stück Stoff zwischen gewachsten Stoff und Bügeleisen legen – das ist ja logisch. Wachs schmilzt natürlich, sodass man ansonsten ein ziemlich verschmiertes Bügeleisen hätte. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein Bügeln gar nicht notwendig ist. Die Nähte kann man sehr gut einfach mit der Hand auf- bzw. platt drücken, der Stoff passt sich dann an. Außerdem hatte ich den Eindruck, die Farbe würde sich durch das Schmelzen des Wachses nachhaltig ändern – ich habe also einfach gar nicht gebügelt bei meinem Stoff, was super funktioniert hat.

Der richtige Nähfuß: Es kann ein guter Tipp sein, ein Füßchen mit Teflonsohle zu nutzen oder ein sonstiges super rutschiges/gleitendes Füßchen. Ich habe keins und auch keines vermisst beim Nähen mit gewachstem Stoff (bei PUL-Stoffen allerdigs um so mehr, aber das ist ein anderes Thema). Hier ein toller Tipp für alle, die nicht extra ein teures tollbeschichtetes Füßchen kaufen wollen: Klebt ein bisschen Tesaband unten auf euren normalen Nähfuß! Das macht ihn auch rutschig.

Und zuletzt: Gewachsten Stoff mit Stecknadeln zu heften, ist keine gute Idee. Sie durch mehrere Schichten hindurchzustechen ist beinahe unmöglich, höchstens verbiegt man sie und sticht dann sich selbst. Großartige Helfer sind hier Stoffklammern, wie zum Beispiel diese wonder clips:

wonderclips

Habt ihr schon mal mit gewachstem Stoff genäht und noch mehr Tipps?

Advertisements

2 Gedanken zu “Tipps zum Nähen von gewachsten Stoffen

    1. Hey Dorothee, danke! Den Stoff habe ich tatsächlich direkt als Bundle zusammen mit dem Schnitt in einer Weihnachtsaktion bei colette patterns gekauft … Das ist also kein guter Tipp, falls du gerade auf der Suche nach gewachstem Stoff sein solltest. Ich habe aber ansonsten diese Quelle hier gefunden: http://www.funfabric.de/halli.php?012800_11250__Stoffe-Outdoor-Bekleidungsstoffe–gewachste-Baumwolle , kann da nicht aus Erfahrung sprechen, aber finde, das sieht vielversprechend aus!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s